Felsbild von Araberpferd in China entdeckt

06-09-2017 14:06:06

Felsbild von Araberpferd in China entdeckt

Vor kurzem haben Petroglyphenexperten aus China und Deutschland im Norden des Yinshan-Bergs in der Inneren Mongolei ein Felsbild eines arabischen Kampfpferds entdeckt, das vor über 2.000 Jahren in den Stein graviert wurde. „Die Petroglyphe der Araber-Pferderasse wurde in etwa einem Dutzend Felsbildern mit Menschen und Tieren aus verschiedenen Perioden entdeckt. Die Merkmale des arabischen Pferdes sind sehr deutlich ausgeprägt“, erklärte der chinesische Experte für Felsbilder der Pädagogischen Hochschule der Inneren Mongolei, Wu Jiacai. Diese Entdeckung könnte dabei helfen, die Entstehung und die Entwicklung der Pferdekultur im nordchinesischen Grasland besser zu verstehen.

Wu sagte, dass das Pferd auf dem Bild 42 cm breit und 17 cm hoch ist und mit einem Panzer und Steigbügeln ausgerüstet ist. Untersuchungen ergaben, dass das Bild um 210 vor Christus entstanden sein muss. Damals befanden sich die Hunnen im Kriegszustand mit den Donghu-Völkern. Die Felsbilder in der Nähe des Yinshan-Berges zeigen genau diese kämpferischen Auseinandersetzungen zwischen Hunnen und Donghu, meinte Wu. Experten gehen davon aus, dass die Hunnen damals Handel mit den Einwohnern in Nahen Osten und Nordafrika trieben. Die Hunnen hatten möglicherweise Waren gegen Araber eingetauscht und die Kampfpferde in Kriegen eingesetzt. Dies bestätigte sich auch durch die in Erdos ausgegrabenen Bronzegeräte und Tonwaren.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen