Teresa Teng

13-11-2017 15:34:42

Teresa Teng

Sie gehört zu den zeitlosen Stimmen der chinesischen Volksmusik: Teresa Teng. Ihre romantischen Balladen haben die Taiwaner Sängerin unsterblich gemacht. Auch 22 Jahre nach ihrem Tod sind ihre Songs noch immer Klassiker, die auch bei Karaoke-Abenden regelmäßig gesungen werden. Aber nicht nur in China, denn die erfolgreiche Volkssängerin hat auch Lieder auf Hokkien, Kantonesisch, Japanisch, Indonesisch und Englisch veröffentlicht.

Teresa Teng wurde am 29. Januar 1953 auf Taiwan geboren. Schon als Kind zeigte sie ihr stimmliches Talent und nahm an verschiedenen Gesangswettbewerben teil. Mit elf Jahren konnte sie ihre erste große Auszeichnung bei einem Wettbewerb eines Taiwaner Fernsehsenders entgegennehmen. Vier Jahre später erhielt sie ihren ersten Plattenvertrag. Sie begann, ihre Familie mit ihrem Gesang finanziell zu unterstützen.

Mit der Erlaubnis ihres Vaters brach Teresa Teng die Schule ab und konzentrierte sich voll und ganz auf die Musik. Sie brachte innerhalb weniger Jahre mehrere Alben heraus. Doch der chinesische Markt reichte nicht aus. Auch in Japan wollte die junge Sängerin Fuß fassen und begann 1973, mehrere Lieder auf Japanisch zu veröffentlichen. Einer ihrer größten Hits war dabei „Give yourself to the flow of Time". Das Lied war so ein Erfolg, dass es später auch eine chinesische Version erhielt: „I Only Care About You". Und diese ist bis heute unvergessen.

Nach ihrem Erfolg in Japan war Teresa Teng nicht mehr zu stoppen. Sie wurde zum erfolgreichsten Export-Produkt Taiwans und wurde auch in Malaysia und Indonesien immer beliebter. Ihre Lieder waren Tag und Nacht zu hören. Die 1970er Jahre gehörten ganz der Sängerin mit der süßen Stimme. 1983 brachte Teresa Teng dann ein ganz besonderes Album auf den Markt. Mit den erfolgreichen Komponisten ihrer früheren Lieder brachte Teng zwölf traditionelle Gedichte der Tang- und Song-Dynastie in Liedform.

Nun folgte ein Hit auf den anderen und auch bei Preisverleihungen war sie Stammgast. Sie konnte unter anderem den All-Japan Record Award vier Jahre hintereinander gewinnen. Teresa Teng coverte außerdem das Lied „The Power of Love" und machte es damit in ganz Asien bekannt - Jahre bevor Celine Dion es weltweit erneut ins Gedächtnis der Menschen rief.

Wie viele andere erfolgreiche Musiker ereilte aber auch Teresa Teng das Schicksal eines frühen Todes. Bei einem Urlaub in Thailand im Jahr 1995 starb sie im Alter von 42 Jahren an einem Asthmaanfall.

Doch auch nach ihrem Tod fanden ihre Veröffentlichungen kein Ende. Teresa Teng veröffentlichte zu Lebzeiten 76 Studioalben und bis heute erschienen über 130 Kompilationsalben ihrer Lieder. Es existieren sogar Teresa Teng Themenrestaurants, die die große Diva der chinesischen Volksmusik und ihre Lieder feiern.

Text: Sabrina Sicking

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen