Reisbrei statt Butterbrot: Frühstück in China

24-07-2018 14:20:49

Reisbrei statt Butterbrot: Frühstück in China

Morgens, halb acht in Beijing. Schüler gehen zur Schule, Anzugträger ins Büro, Paketlieferer balancieren Päckchen auf ihren Lieferwägen und Rentner sind mit den kleinen Enkelkindern auf dem Weg in den Park.

Doch bevor der Tag so richtig losgehen kann, muss erst mal gefrühstückt werden. In China ist es nicht unüblich, die erste Mahlzeit des Tages außerhalb des Hauses zu sich zu nehmen. Entweder man schaut schnell in einem der vielen Straßenlokale vorbei, oder man bestellt gleich „daizou", also etwas zum Mitnehmen, denn wie überall auf der Welt muss es morgens oft schnell gehen. Hier ein paar Klassiker aus der chinesischen Frühstückskultur…

Baozi führen die Liste in punkto Beliebtheit sicher an. Die mit Gemüse oder Fleisch gefüllten im Bambuskorb gedämpften Brötchen haben etwa die Größe einer Faust. Jiaozi hingegen sind kleiner und werden in Portionen von etwa acht kleinen Teigtaschen serviert. Man tunkt jede Teigtasche mit seinen Stäbchen in etwas Essig oder Sojasauce und verspeist sie in ein bis zwei Happen. In wenigen Minuten ist die Sache gegessen.

Ein weiterer handlicher Snack sind Tee-Eier, Chayedan. Das sind Hühnereier, die in einem herzhaften Sud hartgekocht werden und dadurch einen würzigen Geschmack bekommen. Ein bisschen erinnern sie an die deutschen Soleier. Eine Proteinbombe und mit 1-2 Yuan pro Stück auch sehr günstig.

Zhou ist ein weiterer Klassiker am Morgen. Vergleichbar mit unserem Haferschleim, wird Zhou aber nicht aus Haferflocken, sondern aus Reis gemacht. Der warme Reisbrei wird im Norden Chinas mit Datteln oder Bohnen gesüßt. Im Süden wird der Zhou eher herzhaft verfeinert, zum Beispiel mit Erdnüssen, Sprossen, Eiern oder Fleisch.

Und dann wäre da noch Jianbing - eine Art Crêpe, der besonders in Beijing und Tianjing beliebt ist. Für umgerechnet ein bis zwei Euro bekommt man gefühlt an jeder Ecke einen frisch zubereiteten Pfannkuchen. Prall gefüllt mit Frühlingszwiebeln, Ei, und süß-scharfer Sauce, gegebenenfalls auch mit Würstchen - hält ein Jianbing sicher bis zum Mittagessen satt.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen