Vorsicht, Smiley: Was Chinesen mit Emojis wirklich sagen wollen

11-08-2017 08:33:21

Vorsicht, Smiley: Was Chinesen mit Emojis wirklich sagen wollen

Erfunden wurden sie Ende der 1990er Jahre in Japan. Emojis, die kleinen, digitalen Bildschriftzeichen, haben seitdem die ganze Welt erobert. Allerdings haben Emojis längst nicht überall auf der Welt die gleiche Bedeutung.

Zum Beispiel in China: Wenn Ihnen ein Chinese einen Smiley schickt, sollten Sie vorsichtig sein! Es könnte möglicherweise etwas ganz anderes gemeint sein, als Sie denken.

Um Ausländern die richtige Nutzung von Emojis in China beizubringen, hat ein US-Internetnutzer anhand seiner Erfahrungen eine Anleitung verfasst. Diese finden auch viele chinesische Internetnutzer sehr interessant. 

„Chinesen meinen etwas ganz anderes, wenn sie dir ein Smiley-Emoji schicken“, so heißt die Headline des Beitrags eines US-amerikanischen Chinakenners. Seine Anleitung beginnt mit dem üblichsten Emoji: dem „lächelnden Gesicht“. 

Oberflächlich betrachtet, erklärt er, bedeute das lächelnde Gesicht glücklich oder freundlich. In China stehe es aber eher für eine verhaltene, spöttische, und sogar angewiderte Haltung. Um besser zu erklären, warum dieses Emoji in China eine negative Bedeutung hat, zitiert er eine Erklärung eines chinesischen Internetnutzers namens An Yong vom Portal Zhihu: 

„Wenn man das Smiley-Gesicht genau anschaut, fällt einem auf, dass sich die Muskeln um die Augen während des Lächelns gar nicht bewegen und die Muskeln um den Mund sehr steif sind. Das sind Zeichen für ein gezwungenes Lächeln.“ Das Fazit des amerikanischen Beitrags: „Wenn du ein glückliches Gefühl ausdrücken möchtest, bitte auf das lächelnde Gesicht verzichten! Benutze stattdessen Emojis wie das lachende Gesicht mit offenem Mund oder lächelnden Augen, denn deutlichere Muskelbewegungen machen das Lächeln ehrlicher.“

Chinesische Netizens zeigen sich angenehm überrascht über das tiefe Verständnis des US-Amerikaners für die besondere Smiley-Bedeutung in China. Sie stimmen zu: dieses Emoji hat wirklich einen leicht spöttischen und kühlen Beigeschmack.

Die Bedeutung des Emojis könne sich jedoch verändern, je nachdem mit wem man es austauscht, ergänzen die hilfsbereiten Internetnutzer. Der Weibo-User xiaoK nennt ein paar Beispiele: „Wenn dir dein bester Freund einen Smiley schickt, sollst du sofort deine Arbeit zur Seite schieben und ihn besorgt fragen: „Wieder Mist gebaut? Erzähl mal, ich kann einen Lacher gebrauchen.“ Wenn deine Freundin dir einen Smiley schickt, überleg schnell was du wieder falsch gemacht haben könntest. Wenn du aber Smileys von deinen Eltern oder Großeltern bekommst, sei beruhigt. Für sie ist ein Smiley einfach nur ein Smiley.“ 

Der amerikanische Chinaexperte setzt seine Anleitung mit dem Emoji „lächelndes Gesicht mit einer winkenden Hand“ fort. Auf den ersten Blick bedeute es „Tschüss“, doch es gebe noch eine weitere Bedeutung. Es heiße so viel wie: „Ich verachte dich und möchte nicht mit dir reden. Bitte verschwinde!“. Einen Verhaltensvorschlag gibt er auch hier: „Wenn du dieses Emoji bekommst, dann heißt das, du sollst das Thema wechseln oder einfach den Mund halten. Wenn du aber kontern möchtest, schick einfach zwei Smileys mit winkenden Händen zurück.“

Chinesische Internetnutzer kennen noch weitere Einsatzmöglichkeiten für dieses Emoji. „Dieses Emoji kann man in unterschiedlichen Situationen benutzen“, so der Weibo-Nutzer Unger766. „Wenn du beispielsweise sagen möchtest: „Unsere Freundschaft endet“, „Ich habe dir nichts mehr zu sagen“, oder sogar „Genieß deinen Mitternachtsimbiss, ich wünsche dir einen dicken Bauch“, ist dieses Emoji die richtige Wahl.“

Der Kommentar der Weibo-Userin Ninixing soll Ausländer, die ohne jegliches Vorwissen Emojis mit negativen Bedeutungen an Chinesen geschickt haben, beruhigen. „Smileys oder Smileys mit einer winkenden Hand werden meistens zwischen Freunden verschickt, wenn sie miteinander scherzen. Der eine schickt so ein Emoji wenn der andere beispielsweise mit Absicht etwas sagt, um ihn zu reizen. Beruhig dich also, wenn du Smiley-Emojis an deine chinesischen Freunde geschickt hast. Sie werden das richtig verstehen!“ 

Text von Hu Hao

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen