Unternehmen-Austausch zwischen Qingdao und Hongkong nimmt zu

06-12-2017 17:22:55

Das Jahr 2017 markierte das 20-jährige Jubiläum der Rückkehr Hongkongs nach China. In den letzten Jahren haben die ostchinesische Hafenstadt Qingdao und Hongkong große Erfolge bei der Kooperation in Wirtschaft, Handel und Kultur erzielt. Beide Städte pflegen einen immer engeren Kontakt, vor allem im Unternehmensaustausch.

Blogis Holding Ltd ist eine große chinesische Logistikfirma mit Hauptsitz im südchinesischen Shenzhen. Das Unternehmen errichtet derzeit ein Logistikzentrum mit einer Fläche von rund 30 Hektar in der Jiaozhouer Entwicklungszone für Wirtschaft und Technologie in Qingdao. Projektleiter Wu Tianwei kommt aus Hongkong. Wu sagt, das Unternehmen habe sich für Qingdao entschieden, da die ostchinesische Hafenstadt Vorteile habe und über großes Entwicklungspotential verfüge.

„Wir finden, dass der geographische Standort Qingdaos sehr viele Vorteile besitzt. Qingdao ist zum Beispiel eine Küstenstadt. Wir hoffen außerdem, dass das Pilotprojekt in Qingdao das Gebiet erschließen kann. In Qingdao gibt es bereits einige große und bekannte Marken wie Haier, Hisense und das Tsingtao Bier. Ich hoffe, dass weitere Unternehmen angezogen werden, damit wir die Wirtschaft Qingdaos gemeinsam entwickeln können."

Anfang 2017 wurde Wu Tianwei Mitglied des Qingdaoer Komitees der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes. Dadurch steht ihm eine größere Plattform zur Verfügung, um sich für die Entwicklung Qingdaos einzusetzen.

Auch die große Hongkonger Fluggesellschaft Cathay Dragon ist von Qingdao überzeugt. Schon im Jahr 1996, also ein Jahr vor der Rückkehr Hongkongs, wurde eine direkte Fluglinie zwischen Hongkong und Qingdao etabliert. Der Manager der Zweigstelle von Cathay Dragon in Qingdao, Yuan Jingqiao, sagt:

„In den vergangenen Jahren haben wir die Anzahl der Flüge stets erhöht. In der Hochsaison bieten wir jede Woche 14 Flüge an, sonst zehn Flüge."

Yuan zufolge haben Qingdao und Hongkong gute Aussichten für eine Zusammenarbeit in der Luftfahrt.

„Wir lernen voneinander. Ich weiß, dass China Qingdao zu einem Knotenpunkt in Nordostasien aufbauen will, deshalb wird die Luftfahrt in Qingdao immer wichtiger. Für uns als Fluggesellschaft ist es gut, wenn wir uns mit einer Stadt gemeinsam entwickeln."

Immer mehr Unternehmen aus Qingdao nutzen gleichzeitig Hongkong als Plattform für den Zugang zum Weltmarkt. Die Qingdaoer Hafen GmbH wurde vor drei Jahren an der Hongkonger Börse notiert. Der Leiter des Unternehmens, Jiao Guangjun, erklärt:

„Mit der Börse in Hongkong wurde die Entwicklung und Verwaltung der Firma immer weiter standardisiert. Wir haben auch große Mengen an Geldmittel gesammelt, dadurch wurden der Entwicklung des Qingdaoer Hafens neue Impulse verliehen."

Da die Geschäfte von Hongkonger Unternehmen in Qingdao immer weiter zunehmen, hat die Hongkonger Handelskammer 2011 eine Zweigstelle in Qingdao eröffnet. Sie hat sich in den vergangenen Jahren für den Austausch zwischen Qingdao und Hongkong eingesetzt. Der Direktor der Hongkonger Handelskammer in Qingdao, Liu Shusen, erklärt:

„Wir können in vielen Bereichen zusammenarbeiten. Ich glaube, in 50 Jahren gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Hongkong und den Städten im Binnenland. In Zukunft werden beide Städte auch durch eine Hochgeschwindigkeitseisenbahn verbunden sein. Ich bin sicher, dass es in Zukunft keine großen Unterschiede zwischen Hongkong und Qingdao oder dem Vaterland geben wird."


Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen