Xi Jinping plädiert für gleichmäßige Entwicklung von Stadt und Land

13-02-2018 16:39:11

Chengdu

Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat sich für den Abbau des Entwicklungsgefälles zwischen Stadt und Land ausgesprochen.

Bei seiner Inspektionsreise in der südwestchinesischen Provinz Sichuan würdigte Xi Jinping die erfolgreichen Pilotprojekte zahlreicher Dörfer in der Region, mithilfe von Online-Handel die agrarwirtschaftlichen Produkte zu vertreiben.

Xi Jinping erklärte, es sei inakzeptabel, in den Städten Wohlstand zu realisieren und gleichzeitig Rückstand im breiten ländlichen Raum bestehen zu lassen. In China gebe es immerhin nach wie vor mehrere Hundertmillionen von Menschen, die auf dem Land lebten. Das vorhandene Entwicklungsgefälle müsse abgebaut werden und zwar nicht nur wirtschaftlich, sondern auch kulturell, so der chinesische Staatspräsident weiter.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen