Li Keqiang verspricht harten Kampf gegen Armut

14-02-2018 10:45:24

Changchun

Armutsbekämpfung, Verbesserung des Lebensstandards der Bevölkerung sowie gemeinsamer Wohlstand bilden nach wie vor die Kernaufgaben der chinesischen Regierung. Dies erklärte Ministerpräsident Li Keqiang bei seiner Inspektionsreise durch die nordostchinesische Provinz Jilin.

Beim Kampf gegen die Armut solle überlegt und genau vorgegangen werden, so Li Keqiang: Man solle nach möglichst vielen Kanälen suchen, wie zum Beispiel dem Vertrieb der agrarwirtschaftlichen Produkte mithilfe des Online-Handel, der vielerorts augenfällige Erfolge aufwies.

Im Verlauf der Inspektionsreise besuchte Li Keqiang mehrere Elendsviertel: Er erklärte, dass deren Aufwertung höchste Priorität habe.

Auch der Umbau alter Industriestandorte solle nach Auffassung von Li Keqiang in die Entwicklung Nordostchinas mit einbezogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen