Nanotechnologie wird neue Waffe gegen Krebs

16-04-2018 14:54:30

Wissenschaftler aus Shanghai haben eigenen Angaben zufolge einen Durchbruch bei der Entwicklung einer Alternative zur Chemotherapie erzielt. Die neue Methode solle Tumore sicher und effizient behandeln und keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen besitzen.

Ein Team des Shanghaier Forschungsinstituts für Keramik, einer Einrichtung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften, gab bekannt, es habe eine Therapie mithilfe anorganischer und ungiftiger Nanopartikel entwickelt. Dabei wanderten Nanopartikel durch den Körper des Patienten und wirkten gezielt gegen Tumorzellen. Gleichzeitig schonten sie die gesunden Zellen.

Projektleiter Shi Jianlin sagte: „Tests an Labormäusen haben ergeben, dass die Tumorzellen um 85 Prozent reduziert wurden, nachdem sie die Nano-Therapie erhalten haben.“

Die Nanopartikel könnten deshalb gezielt auf die Tumorzellen wirken, da die Mikroumgebung der Zellen einen hohen Säure- und Glucose-Gehalt aufweise, so Shi weiter. Dadurch könnten die Nanopartikel, die selbst chemische Verbindungen seien, Reaktionen in den Tumorzellen auslösen. Dabei werde eine hochgiftige und aktive Substanz produziert, die die Zellen direkt abtöte. Sein Forschungsteam habe überdies einen Nanopartikel namens Mg2Si entwickelt, der in der neutralen Umgebung von gesundem Gewebe unschädlich sei und nur im sauren Milieu eines Tumors eine Reaktion auslöse.

„Die Reaktion verbraucht im Tumor große Mengen an Sauerstoffmolekülen. Gleichzeitig wird das Gefäßsystem in den Tumorzellen blockiert. Dadurch wird die Zufuhr von Sauerstoffmolekülen und Nährstoffen verhindert. Die Tumorzellen verhungern letztendlich“, erklärte der Wissenschaftler.

Die Nano-Therapie soll eine Alternative zur gängigen Chemotherapie sein, die seit langem bei der Krebsbehandlung verwendet wird. Chemotherapie beeinflusst allerdings auch gesunde Zellen und führt zu einer Schwächung des Immunsystems, Müdigkeit und Haarausfall.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen