Neue Straßen fördern Wirtschaft in Xiaojin

15-05-2018 11:00:54

Neue Straßen fördern Wirtschaft in Xiaojin

Der Verkehr im Kreis Xiaojin im Autonomen Gebiet der Tibeter und der Qiang-Nationalität in der Provinz Sichuan hat sich in den vergangenen Jahren durch den Neubau zahlreicher Straßen deutlich verbessert. Bis Ende 2017 wurden im ganzen Kreis Straßen mit einer Gesamtlänge von etwa 3.000 Kilometern gebaut. Das Straßennetz des Kreises hat damit eine deutliche Verbesserung erfahren.

Das Siguniang-Gebirge ist eine bekannte staatliche Sehenswürdigkeit des Kreises. Es besitzt nun einen 75 Kilometer langen Aussichtsweg und 16 Aussichtspunkte entlang der Autobahn. Die zunehmende Besucherzahl hat den Tourismus in der Region gefördert. Liu Yiquan hat den ersten tibetischen Ferienbauernhof in Xiaojin eröffnet. Er erklärt:

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen