Chinas Maßnahmen für Energieeinsparungen und zur Erhöhung der Energieeffizienz

12-06-2018 15:42:07

Der Energieverbrauch und die Kohlenstoffemissionen in China sind in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich gesunken. Ning Jizhe, stellvertretender Minister der staatlichen Kommission für Reform und Entwicklung, erklärte, der Energieverbrauch je 10.000 Yuan RMB Produktionswert sei von 2013 bis 2017 insgesamt um 20,9 Prozent gesunken. Dadurch seien 1,03 Milliarden Tonnen Kohle eingespart worden. Während dieser vier Jahre habe das durchschnittliche Wachstum des chinesischen Bruttoinlandsprodukts 7,1 Prozent betragen, während der Energieverbrauch jährlich nur um 2,2 Prozent gestiegen sei.

China wolle in Zukunft vor allem Maßnahmen für Energieeinsparungen und zur Erhöhung der Energieeffizienz ergreifen, um noch intensiver gegen Umweltverschmutzung vorzugehen, so Ning weiter.

„Der Gesamtenergieverbrauch und der Energieverbrauch pro BIP-Einheit werden streng kontrolliert. Wir haben vor, die Energiestruktur zu optimieren, die Entwicklung energiesparender und umweltschützender Industrien sowie von Industrien für saubere Energien zu unterstützen und Branchen mit hohem Energieverbrauch umzugestalten, damit ihr Energieverbrauch reduziert wird und sie umweltfreundlich produzieren können. Wir wollen außerdem energiesparende und effiziente Produkte, Technologien, Anlagen und Dienstleistungen fördern."

Viele Menschen und Regierungen auf der ganzen Welt sind sich einig, dass aktiv gegen den Klimawandel vorgegangen und eine kohlenstoffarme Entwicklung gefördert werden muss. Auch in China sinken die Kohlenstoffemissionen. Der stellvertretende chinesische Umweltminister, Zhuang Guotai, erklärte:

„Der Kohlenstoffverbrauch pro BIP-Einheit ist im Jahr 2017 im Vergleich zu 2005 um rund 46 Prozent gesunken. Die schnell zunehmenden Kohlenstoffemissionen wurden inzwischen unter Kontrolle gebracht. Als nächstes werden wir im Rahmen des Kampfes gegen den Klimawandel eine hochqualitative Entwicklung vorantreiben, den Aufbau der ökologischen Zivilisation fördern und weiter gegen Umweltverschmutzung vorgehen."

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen