Standards für Kinderermäßigung?

06-07-2018 14:31:47

Standards für Kinderermäßigung?

Am 22. Juni hat ein Chinese das Disneyland in Shanghai verklagt. Es ging dabei um deren Standard für Kinderermäßigung. Der Streitpunkt liegt darin, dass der chinesische Mann eine Kinderkarte für seinen zehnjährigen Sohn gekauft hat, aber da sein Sohn größer als 1,4 Meter war, wurde er am Einlass von der Parkverwaltung abgewiesen. Diese Klage hat eine große Debatte in den chinesischen Sozialen Netzwerken ausgelöst. Es wird heftig diskutiert, ob sich der derzeit übliche Standard für Kinderermäßigung weiterhin nach der Körpergröße richten solle.

Eine Chinesin kommentiert dazu auf Weibo.

„Ich finde, der Standard muss heutzutage geändert werden. Denn die chinesischen Kinder sind in den vergangenen Jahren durchschnittlich viel größer geworden. Er sollte sich besser nach dem Alter richten und nicht nach der individuellen Körpergröße. Mit dem Alter als Maß gibt es keinen Streit mehr. Ansonsten diskriminiert man hochgewachsene Kinder."

Sie hat Recht. Laut neueren Forschungen erreicht die durchschnittliche Größe eines sechsjährigen Jungen zwischen 1,11 bis 1,21 Meter und die Größe eines elfjährigen Jungen bereits 1,32 bis 1,52 Meter. Die Kinder im selben Alter unterscheiden sich deutlich voneinander.

Für die weltweiten Disneyland-Parks außerhalb des chinesischen Festlands gibt es nur einen Standard für die Kinderermäßigungen: Das Alter. Im Disneyland in Tokio genießen Kinder unter vier Jahren kostenlosen Eintritt und Kinder zwischen vier bis elf Jahren eine Kinderermäßigung. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong gibt es ähnliche Regeln und ein Junge unter elf Jahren darf natürlich ermäßigt den Park betreten. Nur für das Disneyland in Shanghai gilt die Regel mit der Körpergröße. Nur ein Kind unter 1,4 Meter erhält die Ermäßigung.

Ein Chinese äußerte online sogar positiv über dieses System.

„Mit der Größe kann sich der Parkverwalter sofort entscheiden, ob ein Kind ermäßigt reinkommt oder nicht. Beim Alter gibt es eben das Problem, dass viele Kinder in China keinen amtlichen Lichtausweis besitzen. Daher ist es oft schwer nachzuweisen, wie alt das Kind ist. Das dauert eben länger. "

Standards für Kinderermäßigung?

Aber hier entfacht ein neuer Streit. Unterschiedliche Firmen haben unterschiedliche Standards für die Körpergröße. Manche verlangen 1,5 Meter, und einige nutzen 1,2 Meter als Ermäßigungsstandard. Frau Zhang ist traurig über diesen Standard.

„Es geht mir manchmal wirklich auf die Nerven. In der Nähe meines Hauses gibt es drei oder vier Kinos. Einige Kinos geben kostenlosen Eintritt für Kinder unter 1,3 Meter, einige aber nicht. Warum kann man keine einheitlichen Standards für die Kinderermäßigungen festlegen?"

Aus all diesem Chaos entspringt eine versöhnliche Idee. Sowohl das Alter, als auch die Körpergröße sollten als Standards gelten. Denn manche chinesische Kinder sind eben größer als andere, wenn sie jedoch einen Ausweis besitzen, erhalten sie selbstverständlich eine Ermäßigung. Aber mit der Zeit ändern sich auch die Standards. Besonders für die Beförderungen mit dem Zug gilt seit 2010 ein neuer Standard für Kinder: 1,5 Meter statt 1,4 Meter. Und für 16 Parks in der Provinz Henan gilt seit Juni 2018 das Alter als neuer Ermäßigungsstandard.

Text und gesprochen von Zheng An

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen