Neuer Scanner für Sicherheitskontrolle am Flughafen

12-07-2018 14:54:17

Chinas größter Raketenhersteller - China Aerospace Science and Industry Corp.(CASIC) - hat unlängst einen dreidimensionalen Millimeterwellen-Personenscanner entwickelt, den Ingenieure als die modernste Technologie für Sicherheitskontrolle bezeichnen.

Entwickelt und gebaut wurde der intelligente und leistungsfähige Scanner von dem Beijing Huaneng Forschungsinstitut für Funkmessung, einer Institution, die der dritten technologischen Akademie der CASIC untersteht und sich auf Radar und photoelektrische Geräte spezialisiert hat.

Mehrere Länder, darunter die USA, Großbritannien und Japan, haben inzwischen bereits bei der Sicherheitskontrolle ihrer Flughäfen ähnliche  Wellenscanner eingesetzt.

Bei diesem Instrument handelt es sich um ein Ganzkörperbildgebungssystem, das eine Art der elektromagnetischen Strahlung anwendet und dadurch Objekte, die sich unter der Kleidung verbergen, effektiv feststellen könnte.

Zhao Yingtai, Chefdesigner des Produkts, sagte, im Vergleich zum Metallsuchgerät, das längst flächendeckend bei der Sicherheitskontrolle in den Regierungsbehörden, an öffentlichen Orten sowie an Flughäfen und Bahnhöfen eingesetzt werde, verfüge der neue Scanner über eine schnellere Reaktionszeit und höhere Genauigkeit und benötige zugleich weniger Arbeitskräfte.

Nach Angaben der Forscher sei der Scanner imstande, binnen einer Sekunde 89 verschiedenartige gefährliche und risikoreiche Gegenstände zu erfassen, darunter für gängige Durchleuchtungsgeräte „unsichtbare“ korrosive und brennbare Flüssigkeiten.

Aufgrund seiner 95-prozentigen Genauigkeit könnte die zeitaufwändige Hand-Durchsuchung durch Sicherheitskräfte erspart werden. So könnte die Effizienz der Sicherheitskontrolle beträchtlich erhöht werden, was zudem für die Passagiere weitaus bequemer sein würde. Auch für die menschliche Gesundheit sei der Scanner nach Angaben von Zhang unbedenklich: „Die Strahlung, der der menschliche Organismus ausgesetzt wird, macht lediglich ein Tausendstel der eines Handysignals aus. So ist der Scanner grundsätzlich strahlungsfrei“, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen