Einkaufen und Souvenirs in Beijing

07-08-2018 17:26:29

Einkaufen und Souvenirs in Beijing

Beijing, die Hauptstadt Chinas, ist reich an Sehenswürdigkeiten, von der weltweit berühmten Großen Mauer, den prächtigen Palästen, historischen Wohnhäuser in den Hutongs bis zu leckeren Restaurants und interessanten Souvenirs… In der Stadt gibt es viel Sehens- und Essenswertes, das die Besucher aus aller Welt fasziniert.

Jeder Besucher Beijings möchte natürlich auch Souvenirs mitnehmen. Die bunten Masken der Peking-Oper, schicke Schnupftabakflaschen und Tonfiguren… In Beijing kann man eine vielfältige Auswahl an Spezialitäten und interessanten Souvenirs entdecken.

Auf der Wangfujing-Straße, einer der bekanntesten und belebtesten Einkaufsmeilen Beijings, findet man Geschäfte mit den Namen „Shengxifu", „Ruifuxiang" und „Neiliansheng". Mit ihrer langen Geschichte gehören diese drei Geschäfte zu den bekanntesten des „alten Beijings". Dort werden Hüte, Stoffe für Kleider und Schuhe in erstklassiger Qualität verkauft. Man kann dort Schaffell-Hüte, Kleider im chinesischen Stil sowie handgemachte Stoffschuhe kaufen. Heute säumen auch zahlreiche Geschäfte von bekannten Marken und Fachgeschäfte die hundertjährige Einkaufsstraße.

Einkaufen und Souvenirs in Beijing

Neben der lebendigen Einkaufsstraße sind die Hutongs in Beijing für Touristen empfehlenswert. Sie sind Träger von Kultur und Tradition der Hauptstadt. Die alten Gassen bieten den Besuchern einen akustischen und visuellen Einblick in das Leben der Anwohner des „alten Beijings".

Die Verbotene Stadt ist eine der Sehenswürdigkeiten, die man in Beijing besuchen muss. Diese weltweit berühmte Sehenswürdigkeit ist eine Visitenkarte der Hauptstadt. Sie war früher der Kaiserpalast der Ming- und der Qing-Dynastie. In den letzten Dynastien bis 1911 lebten dort insgesamt 24 Kaiser. Die Verbotene Stadt gilt als der größte erhaltene Palastbaukomplex in China und verkörpert die großen Leistungen der altchinesischen Baukunst. Der Palast steht auf der Liste des Weltkulturerbes. Neben dem Besuch der einzigartigen prächtigen Bauten kann man durch die Souvenirgeschäfte bummeln. Dort dreht sich alles rund um das Thema „Verbotene Stadt". Sonnenschirme mit traditionellen Beamtenhüten, Schlüsselringe mit kleinen Figuren von Hofmädchen und Faltfächer mit Kommentaren des Kaisers. Beim Design der kreativen Souvenirs sind die traditionellen sowie modernen Elemente perfekt miteinander verbunden. Sie zu kaufen ist immer eine gute Wahl. Man kann sie als Geschenke weitergeben.

Besucht man die anderen Sehenswürdigkeiten in Beijing, wie die Große Mauer bei Badaling, den Sommerpalast, das Nationale Schwimmzentrum „Water Cube" und so weiter, findet man natürlich auch Souvenirs. In der Hauptstadt gibt es unzählige Souvenirgeschäfte, die sich in der Nähe von beliebten Sehenswürdigkeiten und den Verkehrsknotenpunkten befinden. Die Geschäfte bieten eine freundliche Einkaufsatmosphäre und eine große Auswahl an Souvenirs aus Beijing. Die Peking-Ente, eindrucksvolle Porzellan-Kunstwerke sowie Schreibmaterialien…es gibt eine Vielzahl von Dingen, welche man mitbringen kann.

Einkaufen und Souvenirs in Beijing

Bemerkenswert ist, dass auswärtige Touristen bei ihrer Abreise aus Beijing eine Steuerrückerstattung erhalten können. Diese Regelung gilt für auswärtige Touristen, die nicht länger als 183 am Stück auf dem chinesischen Festland gelebt haben. Eine weitere Bedingung für die Rückerstattung ist, dass mindestens 500 Yuan RMB in einem Geschäft an einem Tag ausgegeben werden müssen.

Souvenirs sind Mitbringsel von einer Urlaubsreise. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich landestypische Reiseandenken. Wenn Sie nach Beijing kommen, dann finden Sie bestimmt welche, die Sie auch viele Jahre später an Ihren Aufenthalt in Beijing erinnern können!

Text von Yu Yue

Gesprochen von Zheng An

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen