Xi Jinping führt Gespräch mit Portugals Präsident

05-12-2018 16:44:16

Am Dienstag hat sich der chinesische Staatspräsident Xi Jinping in Lissabon mit seinem portugiesischen Amtskollegen Marcelo Rebelo de Sousa zu einem Gespräch getroffen. Dabei zeigten sich beide Staatschefs einig, mit dem 40. Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Portugal als einem neuen historischen Ausgangspunkt, die bilaterale freundschaftliche Kooperation kontinuierlich voranzutreiben und ein neues Kapitel der bilateralen Beziehungen aufzuschlagen.

China und Portugal pflegen seit langem freundschaftliche Kontakte miteinander. Seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen vor 39 Jahren haben China und Portugal ihr gegenseitiges Verständnis, ihren gegenseitigen Respekt und das politische Vertrauen vertieft und die gegenseitig nutzbringende Kooperation ausgebaut. Trotz der wechselhaften internationalen Situation haben sich die bilateralen Beziehungen immer gesund und stabil entwickelt. Beim Gespräch wies Xi Jinping darauf hin, mit dem ausgebauten politischen Vertrauen solle die politische Grundlage der bilateralen Freundschaft gefestigt werden. Vor Journalisten nach dem Gespräch sagte Xi Jinping:

„Beide Seiten sollen hochrangige Kontakte vertiefen und den Austausch von Regierungen, Legislativorganen, Parteien, Landesteilen und nichtoffiziellen Aspekten intensivieren. China will sich mit Portugal bei den jeweiligen Kerninteressen und in wichtigen Anliegen gegenseitig unterstützen. Beide Staaten sollen kontinuierlich von einer strategischen Höhe die bilateralen Beziehungen vorantreiben.“

Portugal verfügt über eine günstige geographische Lage und gilt als ein wichtiger Knotenpunkt zur Verbindung der Seidenstraße zu Land und zu Wasser. Die Kooperationen beider Länder im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative haben eine enorme Überlegenheit. Beim Gespräch betonte Xi Jinping, beide Seiten sollten die Unterzeichnung des Memorandums über die Kooperationen im Rahmen der  Seidenstraßen-Initiative als Chance nutzen, ihre Konnektivität miteinander zu fördern.

„Beide Seiten sollen die Zusammenarbeit im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative umfassend ausbauen, um für die bilateralen gegenseitig nutzbringenden Kooperationen neue Aspekte zu schaffen und neue Räume auszubauen. In diesem Sinne sollen bestehende Projekte erweitert und ausgebaut werden. Noch mehr Wachstumspunkte der Kooperationen sollen geschaffen werden. Und nicht zuletzt soll die Zusammenarbeit auf dem Drittmarkt verstärkt werden.“

Xi Jinping wies darauf hin, dass China und Europa umfassende strategische Partner seien. China unterstütze stets den Integrationsprozess Europas und hoffe, dass Portugal dabei innerhalb der EU kontinuierlich eine positive Rolle spielen werde, um die richtige Orientierung der chinesisch-europäischen Beziehungen zu wahren. Er sagte:

„Portugal ist ein wichtiges Mitglied der EU und auch ein guter Freund und Partner von China. Beide Seiten setzen sich dafür ein, die umfassende strategische Partnerschaft zwischen China und Europa von gemeinsamem Nutzen zu vertiefen. Beide Seiten werden die gegenseitige Unterstützung und Koordinierung in internationalen Organisationen wie der UNO intensivieren. Darüber hinaus werden China und Portugal Konsultationen sowie Kooperationen in wichtigen internationalen und regionalen Angelegenheiten intensivieren. Nur dann können der Multilateralismus und der Freihandel gemeinsam gewahrt werden.“

Marcelo Rebelo de Sousa erwiderte, im nächsten Jahr werde das 40. Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Portugal und China gefeiert. Portugal erwarte eine Vertiefung der Kooperationen mit China in Wirtschaft und Handel, Finanzen und Kultur. Sein Staat begrüße verstärkte Investitionen chinesischer Unternehmen in Portugal. Portugal unterstütze die Seidenstraßen-Initiative und wolle als Knotenpunkt der Seidenstraße zu Land und zu Wasser fungieren. Portugal unterstütze einen Ausbau der europäisch-chinesischen Beziehungen und wolle kontinuierlich die Kooperationen zwischen dem portugiesischen Sprachraum und China intensivieren.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen