Chunyun 2019: Drei Milliarden Chinesen unterwegs

08-01-2019 16:38:47

Das chinesische Chunyun steht für das erhöhte Verkehrsaufkommen vor und nach dem Frühlingsfest, dem chinesischen Neujahr, das ausgerichtet nach dem Mondkalender Ende Januar oder Anfang Februar gefeiert wird. In diesem Jahr wird die größte jährliche Migrationswelle der Welt 40 Tage andauern, nämlich vom 21. Januar bis zum 1. März. Aktuellen Schätzungen von mehreren chinesischen Ministerien zufolge wird China während des diesjährigen Chunyun, mit einer leichten Zunahme von 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, etwa drei Milliarden Passagiere befördern. Davon werden 413 Millionen Passagiere per Zug und 73 Millionen per Flugzeug zum Reiseziel transportiert. Dies entspricht jeweils einer Zunahme von 8,3 Prozent und 12 Prozent. Die Zahl der Passagiere auf Wasser- und Landrouten wird stabil bleiben. Dazu sagte der stellvertretende Direktor der staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform, Lian Weiliang, am Montag auf einer Sitzung.

„Im Großen und Ganzen wird sich das Verkehrsaufkommen während des Chunyun im Vergleich zum Vorjahr schätzungsweise leicht erhöhen. Die Verkehrsmittel sind vielfältiger geworden. Das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage bei der Beförderung wird weiter ausgeglichen. Noch eine Anmerkung: Die Migrationsdichte vor dem Frühlingsfest wird voraussichtlich hoch sein, aber sich nach dem Fest lockern.“

Beachtenswert ist, dass mehr neue Typen des chinesischen Hochgeschwindigkeitszuges Fuxing während des diesjährigen Chunyun zur Verfügung gestellt werden. Guo Zhuxue, stellvertretender Manager der China Railway Corporation, sagte:

„Der Service der Fuxing-Züge wird standardisiert, um den Fuxing-Zug zum neuen globalen Vorbild für Hochgeschwindigkeitszüge zu machen. Der Einsatzbereich des Fuxing wird ebenso weiter vergrößert. Die extralangen Fuxing-Züge mit 17 Waggons und die Fuxing-Züge mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde werden eingesetzt, damit mehr Passagiere den besonderen Service der Fuxing-Züge in Anspruch nehmen können.“

Was den Flugverkehr angeht, wird das chinesische Amt für Zivilluftfahrt in zehn Drehkreuzflughäfen einschließlich Shanghai Hongqiao und Hangzhou Xiaoshan als Pilotprojekt die Betriebszeiten für Inlandsflüge verlängern, um das Beförderungsaufkommen zu bewältigen. Wang Zhiqing, stellvertretender Direktor des chinesischen Amts für Zivilluftfahrt, sagte:

„Die Flughäfen, besonders die in den Touristengebieten, sollen sich auf das erhöhte Flugaufkommen vorbereiten. Dazu gehören unter anderem die Aufstockung neuer Linienflüge sowie der Sicherheitskräfte und eine Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen. Zudem muss man auch die Destinationen der Passagiere während des Chunyun im Auge behalten. Sollten Reisende aus irgendeinem Grund stranden, muss man sich mit den Fluggesellschaften koordinieren und sofort neue Flüge zur Verfügung stellen, um eine lange Wartezeit für die Passagiere zu vermeiden.“

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen