Tourismus auf den Spuren der Seidenstraße

06-09-2017 13:55:32

Reisebüros betrachten die Seidenstraßen-Initiative als große Chance zur Förderung der globalen Konnektivität. Der in Beijing ansässige China Youth Travel Service (CYTS) zählt zu den frühen Vögeln, die in der Initiative neue Möglichkeiten suchen. Er organisiert unter anderem Reisegruppen in den Iran und nach Russland. Feng Ruobin, Direktor für Vertrieb und Marketing, hofft, dass die Kunden von CYTS die Welt aus einer neuen Perspektive sehen könnten.

„Unsere Kunden haben mehr Geld, das sie ausgeben können und stellen höhere Ansprüche an ihre Reisen. Sie möchten neue Wege einschlagen und an neue Orte gehen. Deshalb empfehlen wir ihnen Länder mit einer langen Geschichte und starker kultureller Prägung. Sie haben die einzigartige Erfahrung, die alte Seidenstraße mit dem heutigen Wirtschaftsgürtel vergleichen zu können. Sie können auch die Reiseroute der maritimen Seidenstraße wählen. Unser Ziel ist, ihnen durch kulturellen Austausch neue Perspektiven zu eröffnen.“

Kreuzfahrten-Fans haben jetzt die Chance, mit dem Luxusliner „Majestic Princess“ die maritime Seidenstraße zu verfolgen. Anthony Kaufman, stellvertretender Geschäftsführer für internationale Operationen des Kreuzfahrtschiffes, sagt, die Passagiere freuten sich, die Seidenstraße auf der Kreuzfahrt kennenzulernen.

„Das ist einer der Gründe, warum Princess-Kreuzfahrten bei unseren Kunden so beliebt sind. Unsere Kunden interessieren sich für die Welt und insbesondere, da das Schiff speziell für den chinesischen Markt gebaut wurde. China ist jetzt ein sehr wichtiger Staat und nun immer in den Nachrichten zu sehen, deswegen möchten sie mehr über die chinesische Kultur und ihre Geschichte herausfinden.“

Taleb Rifai, Generalsekretär der Welt-Tourismus-Organisation der Vereinten Nationen, erklärt, die Tourismusbranche könne auch andere Branchen fördern.


„Tourismus ist von Natur aus ein sehr horizontaler Sektor. Er betrifft alles. Ein Beispiel: Wenn man einen Vollzeitjob in der Tourismusbranche schafft, entstehen weitere 1,4 Arbeitsstellen in anderen Sektoren. Ein Hotel mit 100 Leuten bedeutet also 240 Jobs. Tourismus beeinflusst und fördert also die anderen Sektoren.“

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen