Chinas erster KI-Park in Beijing eröffnet

06-11-2018 16:19:10
1415325_2018110614365388358800.jpg 1415325_20181106143658880800.jpg

Chinas erster Park für Künstliche Intelligenz (KI) ist seit Anfang November für Touristen zugänglich.

Innerhalb von zehn Monaten wurde der Haidian-Park, der neben der vierten Ringstraße in Beijing liegt, zu einer KI-Welt umgebaut. Auf einer Fläche von etwa 34 Hektare können sich Touristen nun ausgiebig mit KI beschäftigen. Sie können mit autonom-fahrenden Shuttle-Bussen den Park erkunden, auf intelligenten Laufwegen joggen und dabei ihre Trainingsdaten dokumentieren oder Schattenboxen auf intelligenten Bildschirmen lernen.

Die lokale Regierung des Beijinger Bezirks Haidian und der chinesische Internet-Gigant Baidu haben im Januar eine Vereinbarung über den Bau einer intelligenten Stadt unterzeichnet. Der Haidian-Park, der über 1,2 Millionen Touristen im vergangen Jahr empfangen hat, wurde zu einem Pilotpunkt gewählt. Insgesamt zehn Regierungsabteilungen und Unternehmen haben sich am Umbau des Haidian-Parks in den vergangenen zehn Monaten beteiligt, sagte Che Jianguo vom Verwaltungsbüro des Parks.

In den letzten Jahren setzen immer mehr High-Tech-Unternehmen in China auf Künstliche Intelligenz.



Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen