Experten: Stabile Entwicklung chinesischer Wirtschaft in erster Jahreshälfte

16-07-2019 10:51:11

Experten: Stabile Entwicklung chinesischer Wirtschaft in erster Jahreshälfte

Angaben des chinesischen staatlichen Statistikamts zufolge ist Chinas Bruttoinlandsprodukt (BIP) in der ersten Hälfte des laufenden Jahres um 6,3 Prozent auf mehr als 45 Billionen Yuan gestiegen.

Wang Jun, Mitglied des akademischen Komitees des chinesischen Zentrums für internationalen wirtschaftlichen Austausch, hat am Montag auf dem Forum über die „Analyse der Situation der chinesischen Wirtschaft 2019" gemeint, im ersten Halbjahr seien in den Städten 7,37 Millionen Menschen neu beschäftigt worden, was 67 Prozent des Jahresziels entspreche. Dies sei ein herausragender Faktor der ökonomischen Entwicklung in der ersten Jahreshälfte.

„Es ist keine leichte Aufgabe in der ersten Jahreshälfte 67 Prozent des Jahresziels vorzeitig zu erfüllen. Trotz eines gemäßigten Anstiegs im Juni ist die Arbeitslosenrate insgesamt gering geblieben. Mit einer stabilen Beschäftigungsrate sind kleine Schwankungen des Wachstums akzeptabel. Das ist ein positives Signal."

Experten sind der Ansicht, im ersten Halbjahr sei die tertiäre Branche um sieben Prozent gewachsen. Der Mehrwert der High-Tech-Produktionsindustrie habe sich um neun Prozent erhöht, also drei Prozentpunkte höher als die gesamte Großindustrie. Die Investitionen in das Sozialwesen, in die High-Tech-Branchen und in die technologische Aufwertung der Fertigungsindustrie hätten ein Wachstum von über zehn Prozent verzeichnet. Diese Daten zeigten, dass sich die Struktur der chinesischen Wirtschaft weiterhin verbessert habe. Tan Yaling, Präsidentin der chinesischen Forschungsgesellschaft für Devisen und Investitionen, sagte:

„Zum einen entspricht die wirtschaftliche Stabilität allen Erwartungen. Zum anderen sind bei der Umstrukturierung große Erfolge erzielt worden. Die industrielle Umstrukturierung verläuft hervorragend. Der Mehrwert der neuen strategischen und aufstrebenden Industriebranchen und die Produktion von Hybrid-Autos sind jeweils um 7,7 Prozent bzw. 34 Prozent gestiegen. Dies zeigt, dass deutliche Leistungen bei der strukturellen Anpassung erreicht worden sind. Die Förderung der aufstrebenden Branchen ist ein Beispiel für die erfolgreiche Umsetzung unserer Wirtschaftspolitik."

Seit dem vergangenen Jahr stagniert das Wachstum der Weltökonomie, darunter auch der Zuwachs des internationalen Handels. Unter diesen Umständen befindet sich das Wachstum der chinesischen Wirtschaft in der ersten Jahreshälfte trotz einer gemäßigten Verlangsamung immer noch in einem vernünftigen und stabilen Rahmen. 

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen