Unterricht in freier Natur wird immer beliebter

17-07-2019 15:08:23

Seit 2016 melden chinesische Eltern ihre Kinder immer mehr zu außerschulischem Unterricht in der freien Natur an. Besonders in den Sommer- und Winterferien. Die Eltern hoffen, dass ihre Kinder statt mit Smartphones und iPads eher mit Tieren und Pflanzen spielen könnten.

Die Kurse werden in der Regel von privaten Unternehmen organisiert. Das Verhalten und Interesse der Schülerrinnen und Schüler, die bereits an einem Kurs in der Natur teilgenommen haben, deutet Experten zufolge darauf hin, dass der Unterricht hilft, einen Respekt vor der Natur zu entwickeln und das Bewusstsein für den Umweltschutz zu schärfen.

Der Unterricht findet in Wäldern oder Naturparks statt. Zum Unterricht gehören Tag- und Nachtwanderungen durch die Wälder. So können die Kinder Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten, und die am Tag hinterlassenen Spuren identifizieren und ihnen folgen. Manchmal schaffen die Kinder auch aus den organischen Materialien des Ökosystems kleine Kunstwerke.

Allein im vergangenen Jahr nahmen nahezu 400 Unternehmen, die Naturunterrichte organisieren, an einem Themenforum in Chengdu, Hauptstadt der südwestchinesischen Provinz Sichuan, teil. Die steigende Zahl der Naturbildungsinstitutionen weist darauf hin, dass der Sektor landesweit immer beliebter wird, so die Experten.

Trotz der großen Beliebtheit ist die Branche derzeit noch alles andere als blühend. Einer jüngsten Studie zufolge erzielten lediglich 215 der insgesamt 398 Naturbildungsinstitutionen einen Gewinn, während 95 ein ausgeglichenes Ergebnis aufwiesen und 88 Verluste erlitten.

Laut der Studie stammen mehr als die Hälfte der Lehrer aus den Bereichen des Management, der Bildung und der Biowissenschaften. Nach ihren Aussagen ziele die Hauptaufgabe der Lehrtätigkeit in erster Linie darauf ab, Kindern Outdoor-Aktivitäten näherzubringen. Schwerpunktmäßig würden dabei die Naturwissenschaften und die Beziehung zwischen Mensch und Natur gelehrt und das Bewusstsein für den Umweltschutz sensibilisiert.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kalender

China:
News Kultur Reisen
China heute
Bilder
China ABC
Chinesisch lernen